Skip to main content

Geschichte

10 Kurse

Info & Anmeldung: Tel.: 08122 9787-0, E-Mail

Doris Fähr
Geschäftsführerin & Programmbereich Gesellschaft

Loading...
Online Vortrag: Holocaustleugnung (K20)
Di. 06.12.2022 19:30
online

"In Auschwitz wurde niemand vergast." Solche Aussagen sind dazu gedacht, die Verbrechen des Nationalsozialismus zu relativieren oder ganz zu bestreiten. Doch Holocaustleugnung ist kein Phänomen von geistig verwirrten Spinnern. Hinter den Lügen der selbsternannten "Revisionisten" steckt Kalkül. Aber was ist Holocaustleugnung überhaupt? Wie entwickelte sie sich, welche Ziele werden mit ihr verfolgt? Mit welchen Methoden gehen ihre Anhänger vor? Warum ist sie ein aktuelles Problem? Was kann man dagegen unternehmen? Der Vortrag liefert Antworten auf all diese Fragen und führt das Publikum in ein spannendes Thema unserer Zeit ein, das an den Fundamenten sowohl unserer Demokratie als auch der Wissenschaft zu kratzen versucht. Dr. Sven Deppisch studierte Neuere und Neueste Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Politische Wissenschaft an der LMU. Seine Forschungsschwerpunkte sind vor allem die Geschichte der Polizei, der Nationalsozialismus und der Holocaust. Er arbeitet als Lehrbeauftragter an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Polizei, sowie in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Marketing. Das auf seiner Dissertation basierende Buch "Täter auf der Schulbank" entwickelte sich schnell zu einem Bestseller der Geschichtswissenschaft. Der Vortrag wird vhs im Kultur- u. Bildungszentrumin Ismaning in Präsenz gehalten und live online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Kursnummer A1420
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Mit Kulturkarte ermäßigt
Online Vortrag: Die Taliban - Geschichte, Politik, Ideologie (K20)
Di. 13.12.2022 19:30
online

Die Taliban geben der Welt Rätsel auf. Sind sie wirklich "Steinzeit-Islamisten"? Welche Strömungen und Machtzentren gibt es? Das Buch beschreibt Geschichte, Weltbilder und Politik der Taliban von ihrem Aufstieg nach dem sowjetischen Rückzug aus Afghanistan über den amerikanischen "War on Terror" nach 9/11 bis zu ihrer Rückkehr an die Macht zwanzig Jahre später. Es erläutert die politische Organisation und die wirtschaftlichen Grundlagen der Taliban und erklärt, vor welchen kaum lösbaren Problemen das Islamische Emirat Afghanistan heute steht. Conrad Schetter ist Professor für Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Bonn und wissenschaftlicher Direktor des Bonn International Center for Conversion (BICC). Der Vortrag wird live online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Kursnummer A1709
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Mit Kulturkarte ermäßigt
Boarische Jagergschichten Führung durchs Jagd- und Fischereimuseum
Mo. 09.01.2023 10:45
München

Mitten in München liegt die ehemalige Augustinerkirche, das heutige Jagdmuseum. Romantische Jäger- und Wilderer-Geschichten gehören einfach zum bayrischen Volksgut - und die gibt’s natürlich auf bayrisch! Wir besuchen die neu renovierten Räume des Jagdmuseums und freuen uns über die lustigen und spannenden Geschichten über die Schlitzohren vergangener Tage. Zzgl. Eintrittsgebühr. Treffpunkt im Foyer des Jagdmuseums.

Kursnummer A2512
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Petra Rhinow
Online: Münchens starke Frauen (K20)
Mi. 18.01.2023 19:30
online

In den Geschichtsbüchern wurden sie oft vergessen oder weggelassen - aber auch sie prägten unsere Stadt und haben Fußspuren hinterlassen. Wir folgen beeindruckenden Frauen durch München, besuchen ihre Wirkstätten, Wohnorte und Viertel und entdecken dabei viele unbekannte und romantische Ecken in der Stadt. Bei diesem Online-Ausflug bekommen Sie wieder viele Anregungen zu eigenen Spaziergängen

Kursnummer A2522
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Mit Kulturkarte ermäßigt
Dozent*in: Petra Rhinow
Franz von Stuck und seine Villa - Besuch der historischen Räume
Fr. 20.01.2023 15:30
München

Der Künstler Franz von Stuck lebte mit seiner viel bewunderten Frau in einem einzigartigen Haus: Die Wände glitzern golden. Figuren aus Mythologie und Symbolismus die Wände und Möbel. Die Bilder und Gemälde sind mit Ranken und Blattwerk geschmückt. Die Geschichte Franz Stucks und seiner Frau ist die einer großen Liebe – immer noch lebendig in diesen Mauern. Treffpunkt Villa Stuck in der Prinzregentenstraße; Zzgl. Eintrittsgebühr.

Kursnummer A2517
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Petra Rhinow
Vom Lateinischen zu den romanischen Sprachen (Livestream)
Mi. 25.01.2023 19:30
online

Wir wissen: Sprache ist stetem, wenn auch kaum merklichem Wandel unterworfen. Im Falle der romanischen Sprachen sind wir in der glücklichen Situation, ihren Ursprung, das Lateinische, bestens zu kennen. Der Sprachwandel lässt sich also seit über 2000 Jahren "am lebenden Objekt" beobachten, und wir können herausfinden, welche Mechanismen dabei am Werk sind. Dadurch hat die Erforschung der romanischen Sprachgeschichte Modellcharakter für die Art und Weise, wie Sprache sich verändert. Denn solche Mechanismen gestalten nicht nur das Lateinische zu romanischen Sprachen um, sondern sie entfalten ihre Wirkung auch woanders, nicht zuletzt im Deutschen. Rainer Schlösser war Professor für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Jena. Seine Hauptarbeitsgebiete sind Sprachgeschichte, Etymologie und Wortgeschichte, Dialektologie und Sprachkontakt. In Kooperation mit vhs.wissen live

Kursnummer A1623
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Von Kirchenbank zu Kirchenbank
Fr. 27.01.2023 11:45
München

Eine gemütliche Führung durch die nördlichen Kirchen der Altstadt Von außen kennen wir natürlich die Kirchen in der Münchner Altstadt. Aber kennen Sie die netten, verborgenen und schönen Kleinigkeiten? Die Geschichten und Legenden um ihre Gründung? Bei diesem unterhaltsamen und kurzweiligen Rundgang verbinden wir Volksfrömmigkeit und Altmünchner Charme. Treffpunkt: Theatinerkirche St. Kajetan Eingang. Zzgl. Eintrittsgebühr.

Kursnummer A2514
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Petra Rhinow
Ist Geschichte gestaltbar? (Livestream)
Mo. 30.01.2023 19:30
online

Die Idee, dass Menschen ihre Geschichte machen oder gestalten können, ist aus dem politischen Leben nicht verschwunden. Im Gegenteil scheint sie angesichts der akut gewordenen globalen Probleme wie dem Klimaschutz eine Art Wiedergeburt zu erleben. "We are here to make history" - mit diesen Worten stimmte 2014 der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, die Regierungsvertreter auf den Klimagipfel in New York ein. Nicht nur Regierungsvertreter und Politiker, auch Bürger und Aktivisten erheben den Anspruch, Geschichte gestalten zu können. Aber die Vorstellung, dass menschliches Handeln sich nicht innerhalb einer vorgegebenen kosmischen Ordnung oder am Leitfaden einer göttlichen Vorsehung abspielt, ist verhältnismäßig jung: Sie ist ein Produkt der Aufklärung. Und unumstritten war sie zu keinem Zeitpunkt. Im Gegenteil: Von Beginn an war sie mit grundsätzlichen, teils religiös, teils philosophisch, teils empirisch motivierten Bedenken konfrontiert. Kurt Bayertz lehrte bis 2017 praktische Philosophie an der Universität Münster. Für sein Buch "Der aufrechte Gang - Eine Geschichte des anthropologischen Denkens" wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet. Patrick Bahners ist Journalist im Feuilleton der FAZ, hatte Lehraufträge am Historischen Seminar der Universität Bonn und am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Frankfurt am Main inne. 2003/2004 war er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. 2012 hatte er die Dahrendorf-Gastprofessur an der Universität Konstanz inne. In Kooperation mit vhs.wissen live

Kursnummer A1624
Die Glyptothek am Königsplatz
Do. 02.02.2023 16:15
München

Auf nach Griechenland! Münchens ältestes öffentliches Museum ist unbedingt einen Besuch wert! Schöner kann man antike Kunst nicht erleben. Die Geschichten zum Erwerb der antiken Skulpturen lesen sich wie ein Krimi, die Stücke selbst erzählen aufregende Mythen von leidenschaftlicher Liebe und wilder Verzweiflung. Treffpunkt: Foyer der Glyptothek; Zzgl. Eintrittsgebühr.

Kursnummer A2518
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Petra Rhinow
Die Höhepunkte der Residenz in München
Fr. 24.02.2023 15:00
München

Vom Antiquarium bis zur Königlichen Wohnung: Wir besuchen die Highlights der Münchner Residenz. Prächtige Säle, intime Zimmer und viele originelle Geschichten aus dem bayrischen Königshaus laden zu einem kurzweiligen Ausflug ein. Zuzüglich Eintrittsgebühr, Treffpunkt vor dem Foyer des Residenzmuseums im Innenhof.

Kursnummer A2516
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Petra Rhinow
Loading...