Skip to main content

Philosophie, Theologie

2 Kurse

Info & Anmeldung: Tel.: 08122 9787-0, E-Mail

Doris Fähr
Geschäftsführerin & Programmbereich Gesellschaft

Loading...
Philosophie in der islamischen Welt
So. 14.04.2024 19:30
online

Dieser Vortrag thematisiert eine wichtige und oft unterschätzte Tradition der Geschichte der Philosophie, nämlich die Philosophie in der islamischen Welt. Die chronologischen und geographischen Grenzen dieser Tradition werden skizziert, mit einem Überblick der Verbindung zwischen arabischsprachiger und altgriechischer Philosophie. Schließlich werden einige zentrale Ideen des wichtigsten islamischen Philosophen Ibn Sina (Avicenna, gest. 1037) besprochen. Prof. Dr. Peter Adamson lehrt Geschichte der Philosophie an der LMU München. Zuvor war er Professor am King’s College London. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die arabische, antike und mittelalterliche Philosophie.

Kursnummer D1526
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Peter Adamson
Mit der Maschine per Du – Chancen, Grenzen und Gefahren der Künstlichen Intelligenz
Di. 14.05.2024 19:30
online
Chancen, Grenzen und Gefahren der Künstlichen Intelligenz

Noch bei keiner industriellen Revolution war der Kern des Menschseins in Gefahr: unsere Intelligenz. Dies ändert sich gerade. Dank der Sprachmodelle, die in ChatGPT, Bing Chat und Bard zum Einsatz kommen, können Computer auf einmal geistreiche Debatten führen, Gedichte schreiben und eigenständig Webseiten erstellen. Sogenannte generative KI-Systeme entwerfen Architekturdesigns, malen wie Picasso und komponieren wie Beethoven. Die smarten Maschinen holen sich ihr Wissen aus dem Internet und werden von Tag zu Tag schlauer. Wohin führt das? Schaffen wir uns damit wertvolle Helfer für den umweltfreundlichen Umbau unserer Energie- und Industriesysteme, für lebenswerte Städte und die alternde Bevölkerung – oder neue Bedrohungen für Arbeitsplätze, Privatsphäre und Sicherheit? Werden die eloquenten Chatbots zu nützlichen Assistenten für eine Vielzahl lästiger Alltagsarbeiten oder zu Fake-Maschinen, die uns manipulieren und uns das selbstständige Denken abnehmen? Wie verlässlich und moralisch kann eine KI sein, wo liegen ihre Grenzen und wie stellen wir sicher, dass sie das tut, was sie tun soll? Und was werden selbst die smartesten Maschinen, anders als Menschen, auch morgen nicht können? Ulrich Eberl ist einer der renommiertesten Wissenschafts- und Technikjournalisten deutscher Sprache. Er promovierte an der TU München in Biophysik, arbeitete bei Daimler und leitete 20 Jahre lang bei Siemens die Kommunikation über Forschung, Innovationen und Zukunftstrends. Heute ist er als selbstständiger Zukunftsforscher und Buchautor tätig. Sein Fokus liegt auf Trends bis 2050: Umwelt und Energie, Gesundheit und Mobilität, Industrie, Robotik und Künstliche Intelligenz. Über KI hat er bereits zwei Bücher geschrieben („Smarte Maschinen“ und „33 Fragen, 33 Antworten: Künstliche Intelligenz“), und auch in seinem aktuellsten Buch über die Lösung von Umweltkrisen („Unsere Überlebensformel“) spielt KI eine wichtige Rolle. Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung zwischen "Präsenz" und "Online". Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Kursnummer D1525
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Ulrich Eberl
Loading...
28.02.24 07:25:37