Sie befinden sich hier:

T2100 OH Was macht uns zur Persönlichkeit? (K100) Die Differentielle Psychologie zwischen Erb- und Umweltfaktoren - neueste Erkenntnisse

Beginn Do., 28.11.2019, 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr 7,00 € (Gebühr mit Kulturkarte: 0,00 €)
Kulturkarte
Download(s) Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursleitung Prof. Dr. Manfred Amelang

Der Unterschied zu den anderen Menschen um uns herum macht uns einzigartig. Trotzdem, soviel wird bei näherer Betrachtung schnell klar, weichen Menschen nicht nur voneinander ab, sondern ähneln sich in manchen Ausprägungen oder Merkmalen auch sehr. Eines der wichtigsten Ziele der Differentiellen sowie der eng verwandten Persönlichkeitspsychologie ist es demgemäß, die individuellen Unterschiede in einzelnen psychologischen Merkmalen und den relativ überdauernden Persönlichkeitseigenschaften zu beschreiben und zu erklären. Wie groß sind die Unterschiede in einzelnen Merkmalen; warum sind z. B. manche Menschen intelligenter als andere? Warum leidenschaftlicher oder mehr sexualorientiert? Warum mehr extrovertiert oder introvertiert? Warum kreativer und oder ehrgeiziger ? Und warum haben sie oft ein völlig unterschiedliches Selbstkonzept und nehmen sich deutlich anders wahr als Andere dies bei ihnen tun? Und welche Temperamente kann man unterscheiden? Last but not least: welche Auswirkungen haben all diese Unterschiede auf das tägliche und berufliche Miteinander?

Vor dem Hintergrund moderner Forschung zeigt sich immer mehr, wo und in welchen Ausprägungen das Gefüge von Erb- und Umweltfaktoren wirksam ist. In diesem Zusammenhang wird einer der "Altmeister" der deutschen Persönlichkeitsforschung, Prof. Dr. Manfred Amelang, neueste Forschungsergebnisse in Erding präsentieren. Aber auch Fragen beantworten, ob und wie bestimmte Persönlichkeitseigenschaften evtl. zu beeinflussen sind.

Prof. Dr. Manfred Amelang:
Nach seiner Promotion im Jahr 1966 (Marburg/Lahn) erfolgte die erste Berufung als Professor für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre an die Universität Hamburg. Danach weitere Rufe nach Trier und Saarbrücken sowie Marburg(abgelehnt) und schließlich Berufung nach Heidelberg auf den Lehrstuhl für Differentielle Psychologie am Psychologischen Institut der Universität. Von 1986 bis 1990 gewählter Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft und schließlich von 1996 bis 1998 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Die Arbeitsschwerpunkte von Prof. Amelang lagen im Bereich der Differentiellen Psychologie und der Psychologischen Diagnostik. Sein wissenschaftliches Werk umfasst, neben seinem bekanntesten Buch "Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung" (mit anderen Autoren), eine Vielzahl von Veröffentlichungen aus den o. g. Bereichen sowie den Arbeitsthemen: Sozial abweichendes Verhalten, Kindesmisshandlung, Enzyklopädie der Psychologie, Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung.




Kursort

Erding VHS-Haus B 133

Lethnerstraße 13
85435 Erding

Termine

Datum
28.11.2019
Uhrzeit
18:30 - 20:30 Uhr
Ort
Lethnerstraße 13, Erding, VHS-Haus, Raum B 133