Sie befinden sich hier:

S1164 OH Die Ursprünge der Seidenstraßen: Mythos und Realität (K100)

Beginn Mi., 20.02.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr 7,00 € (Gebühr mit Kulturkarte: 0,00 €)
Kulturkarte
Download(s) Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursleitung Prof. Dr. Armin Selbitschka

Die Seidenstraße zieht seit jeher die Menschen in ihren Bann. Bereits der römische Philosoph Senecas lamentierte im 1. Jahrhundert n. Chr., dass chinesische Seide viel zu durchsichtig für anständige Kleidung sei. Derlei Beschwerden scheinen nur zu bestätigen, daß die weichen Gewebe aus den Fäden der Seidenspinnerraupe (Bombyx mori) schon im Altertum zum chinesischen Exportschlager avancierten.
Viel wurde in den letzten eineinhalb Jahrhunderten im Westen sowie im Osten über die transkontinentalen Handelswege und ihre Bedeutung für das edle Textil geschrieben. Die Vorstellung eines vormodernen Superhighways, der globalen Handel auf den Weg brachte, zog allerdings nicht ausschließlich Wissenschaftler und eine breitere Öffentlichkeit an, sondern auch zeitgenössische Politiker. Die sogenannte "One Belt, One Road"-Initiative der Kommunistischen Partei (KP) Chinas basiert nicht zuletzt auf Chinas Ruf als antiker Handelsmacht. Bei genauerem Hinsehen wird indes schnell klar, daß die Situation im Altertum weitaus komplexer war als häufig dargestellt.
Bei der Seidenstraße handelte es sich weder um eine einzelne Route, die in China ihren Ursprung nahm und in Rom endete, noch um reine Handelswege. Der Vortrag wird zudem zeigen, daß Seide nur eines von vielen Dingen war, die sich in der Antike durch Raum und Zeit bewegten. Und Kaufleute hatten übrigens auch nur einen geringen Anteil daran.

Vor seiner Berufung an die LMU München im Januar 2018 forschte und lehrte Armin Selbitschka an der LMU München, der Stanford University und zuletzt an der New York University (NYU) in Shanghai. Seine erste Monographie beschäftigt sich mit archäologischen Hinterlassenschaften im nordwestchinesichen Teil der alten Seidenstraßen. Derzeit arbeitet er an einem Buch zu Jenseitsvorstellungen im China der späten Vor- und frühen Kaiserzeit.




Kursort

Erding Haus der Begegnung

Rätschenbach 12
85435 Erding

Termine

Datum
20.02.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Rätschenbach 12, Erding, Haus der Begegnung