Sie befinden sich hier:

S1009 OH Die romanischen Sprachen (K100)

Beginn Di., 26.02.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr 7,00 € (Gebühr mit Kulturkarte: 0,00 €)
Kulturkarte
Download(s) Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursleitung Prof. Dr. Thomas Krefeld

Am Beispiel der romanischen Sprachen lässt sich in einzigartiger Weise zeigen, wie aus einer gemeinsamen Ursprungssprache - dem Lateinischen - ein weitverbreitetes Kontinuum von Dialekten entstand, das von Portugal bis ins Friaul reicht und sich weiter nach Südosten in mehr oder großen ‘Inseln’ in slawischer, ungarischer, albanischer, griechischer und - früher - türkischer Sprachumgebung fortsetzt.
Über Europa hinaus wurden die romanischen Sprachen mit dem Kolonialismus und im Gefolge massenhafter Arbeitsmigration dann sekundär in alle anderen Kontinente getragen. In diesen vielfältigen Kontexten werden die romanischen Sprachen von ganz unterschiedlichen Sprechergemeinschaften getragen, die teils staatlich - in Form von Nationen - streng institutionalisiert sind, teils aber auch nur schwach oder gar nicht durch öffentliche Institutionen gestützt werden, sondern womöglich nur in sehr kleinen sozialen Gruppen (‘new minorities’) gesprochen werden.

Der Vortrag gibt einen Überblick und entwickelt gleichzeitig eine Typologie von Sprechergemeinschaften.

Der Referent ist Professor für Romanische Philologie an der LMU




Kursort

Erding Haus der Begegnung

Rätschenbach 12
85435 Erding

Termine

Datum
26.02.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Rätschenbach 12, Erding, Haus der Begegnung