Sie befinden sich hier:

T1562 OH Das Gottesargument des Thomas von Aquin: die fünf Wege (K100)

Beginn Di., 28.01.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr 7,00 € (Gebühr mit Kulturkarte: 0,00 €)
Kulturkarte
Download(s) Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursleitung Prof. Dr. Hans Otto Seitschek

Thomas von Aquin gehört zu den großen Denkern des christlichen Mittelalters. Mit philosophischer Methode systematisiert er die Fragen und Themen der Theologie. Thomas geht davon aus, dass über Gott auch auf vernünftige Weise gesprochen werden kann. Dies ist besonders dann wichtig, wenn sich ein Dialog zwischen unterschiedlichen Religionen (Judentum, Christentum, Islam) ergeben soll. Gott ist laut Thomas zwar sein Sein, er ist seinem Wesen nach aber nicht aus sich heraus bekannt.
So ergibt sich die Notwendigkeit, die Existenz Gottes aufzuweisen. Für diesen Aufweis wählt Thomas seine "fünf Wege", die zusammen ein Argument für die Existenz Gottes ergeben.

Der Vortrag führt in das Denken des Thomas von Aquin ein und rekonstruiert seine Argumentationsstruktur zugunsten der Existenz Gottes.

Der Referent ist Professor für Philosophie, katholischer Theologe und Kirchenrechtler. Er lehrt an den Universitäten München, Freiburg und Augsburg und ist Geschäftsführer des Katholischen Bildungswerks Erding.




Kursort

Erding VHS-Haus B 215

Lethnerstraße 13
85435 Erding

Termine

Datum
28.01.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Lethnerstraße 13, Erding, VHS-Haus, Raum B 215