Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

P9812 Improvisier und spür die Lust in Dir! Improvisations-Workshop für Musik und Tanz

Beginn Sa., 20.01.2018, 10:30 - 14:30 Uhr
Kursgebühr 35,50 €
Dauer 1 Termin
Download(s) Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursleitung Dieter Knirsch
Dr. Manfred Muster
Stephan Glaubitz
Dieter Geitz
Kurt Müller
Marieke Wassermann

In Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Erding!

Wer hat noch nie begeistert und manchmal auch ein bisschen neidisch, den Gitarrensoli bekannter Rock- oder Bluesgittarristen gelauscht und ist dabei in Verzückung geraten? Oder den lässig dahin perlenden Klavier- oder Trompetensoli bekannter Jazzgrößen. Meist sind diese Soli nicht das Ergebnis auswendig gelernter, vorher komponierter Ideen, sondern entspringen - mit Ausnahmen weniger "Ankerpunkte" - tief verborgenen, kreativen und aus der Situation geborenen gefühlsmäßigen Eingebungen. Doch Improvisation gibt es nicht nur im Blues und Jazz, sondern in allen Musikstilen und kann - natürlich auch Stil übergreifend - auch dort angewendet und erlebt werden.

Wir improvisieren unablässig: Wenn wir denken, oder reden, im Monolog oder im Dialog; wir setzen gelernte Worte und Patterns zu neuen Gedanken zusammen. Wenn wir tanzen, verbinden sich Rhythmen und Gefühle mit Bewegungen, die sowohl auf eine Tanzpartnerin, als auch auf die umgebende Stimmung reagieren.
Wenn wir eine Melodie trällern, variieren und interpretieren wir sie - und sei es nur in Form und "Schmalzgrad".

Improvisation passiert durch spontanes Neu-Kombinieren von Bekanntem. Wenn dabei, zwischen bewusster Planung und spontanem Impuls, eine (fast) ungewollte Selbstvergessenheit passiert, dann gibt es nur den Moment im Hier und Jetzt, in dem Hören, Vorstellung und Ausführung verschmelzen. Und dann gefällt Improvisation am besten. (...und dann dürfen wir kurz "am Himmel schnuppern".)

Doch wie kann das alles gehen? Und kann das auch - auf unterschiedlichsten Könnensstufen - beim Anfänger und "normalem Laienmusiker" funktionieren?

Und gelingt dies auch bei der zweiten Säule dieses Workshops? Können Bewegung und Tanz ihr kreativ-improvisatorisches Potential im "Verschmelzen des Moments " entfalten?

Fünf ausgewiesene Experten auf diesem Gebiet, glauben fest daran, dass all dies möglich ist. Selbst Anfänger können ab der ersten Stunde auf allereinfachstem Niveau beginnen, zu improvisieren. Und dies bedeutet Freiheit!

Und dazu das Ausleben von Emotionen, die Entwicklung von Kreativität, Lust zu musizieren und das Erlebnis des Könnens. Und - Mut, Fehler geschehen zu lassen.

Unser Workshop für alle Könnensstufen ist folgendermaßen aufgebaut:
Nach einer kurzen Einführung werden die Teilnehmer auf vier Musikgruppen (Musiker) sowie die Tänzer auf die Tanzgruppe aufgeteilt. Im halbstündigen Turnus werden dann die Musikgruppen bzw. die Dozenten gewechselt, um einen vielfältigen Eindruck der improvisatorischen Möglichkeiten zu erhalten, während die Gruppe der Tänzer intensiv mit Marieke Wassermann über die "volle Distanz" der zwei Stunden zusammen "arbeiten" wird. Zu diesem Zeitpunkt werden alle Beteiligten lernen, dass es auch für die Improvisation bestimmte Regeln gibt. Und die wichtigste ist: "Aufeinander hören" oder beim Tanz: "Auf die Musik und die Bewegungen der anderen achten".

Nach diesen zwei Stunden schließt sich ein frei improvisiertes Konzert der Musik Dozenten an. Diese "Vorlage" nutzt Tanzdozentin Marieke Wassermann, um das Gehörte und Gefühlte in Tanz und Bewegung umzusetzen.

Den Abschluss bildet dann ein gemeinsames Konzert / Tanz aller Beteiligten Dozenten und Teilnehmer (je nach musikalischer bzw. tänzerischer Ausrichtung) sowie eine gemeinsame Auswertung.

Gesamtleitung. Dr. Manfred Muster, Laienmusiker, VHS im Landkreis Erding.


Dieter Knirsch - Vita
Dieter Knirsch wurde 1952 geboren, ist in München aufgewachsen und lebt seit 1968 im Landkreis Erding. Der Pianist studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München bei Alla von Buch und Vadim Suchanov.
Noch in seinen Jugendjahren widmete sich der Musiker der Improvisation als spontan entstehender Eigenkomposition. Daraus erwuchs die Konzertreihe "piano solo - Musik aus dem Augenblick".

Dieter Knirsch unterrichtet seit über 30 Jahren an der Kreismusikschule Klavier, Improvisation und Komposition, ist seit 1996 Fachbereichsleiter für Klavier, Jazz und zeitgenössische Musik.
Seit Anfang der 1980er Jahre organisiert Knirsch immer wieder Jazz-Konzerte unter anderem in der Artothek Picnic und im Frauenkircherl. Außerdem wirkt er als Bandleader und Pianist bei den Erdinger Jazztagen mit. Langjährige Auseinandersetzung mit Jazz führte 1995 zur Begründung der Erdinger Jazz Nacht in der Kreismusikschule, die Knirsch inzwischen acht Mal organisiert hat und die vom Erdinger Anzeiger präsentiert wird. Mit dieser Veranstaltung schuf er ein Forum für die regionale Szene mit Profis und Nachwuchsmusikern.
In der Musikschule organisiert Dieter Knirsch zudem die Reihen "Komponisten im Landkreis" und "Schüler komponieren".

Die Ermutigung zum Improvisieren ist ein zentraler Inhalt seiner Unterrichtstätigkeit. Dieter Knirsch hat die Erfahrung gemacht, dass sich auf diese Weise für viele seiner Schülerinnen und Schüler Türen öffnen, um eigene musikalische Ideen zu entwickeln. Die Nachwuchsförderung liegt Dieter Knirsch sehr am Herzen.

Im Auftrag des Bayerischen Fernsehens und für Filmfirmen hat Knirsch Filmmusik komponiert.

In seinen Konzerten werden zum einen die Liebe zur romantischen Klavierliteratur von Chopin bis Skrjabin, zum anderen die rege Anteilnahme am musikalischen Geschehen der Gegenwart zum Ausdruck gebracht. Der Pianist spielt häufig Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten.

Seit 1998 veranstalten Dieter Knirsch und seine Frau Vroni Vogel, in ihrem privaten "Knirschvogelhaus" in Walpertskirchen Veranstaltungen, die verschiedenste Künste miteinander verbinden wie Lesungen mit Musik, moderierte Konzerte, Musiktheater sowie Bildende Kunst und Musik. Das Haus wurde so geplant, dass bis zu 100 Gäste dort Platz finden. Inzwischen hat das Ehepaar Knirsch/Vogel über 60 Veranstaltungen organisiert und größtenteils selbst mitgewirkt. Auch Jazzkonzerte mit Knirsch am Flügel finden dort häufig statt. Für ihr künstlerisches Engagement im "Knirschvogelhaus" wurden Dieter Knirsch und Vroni Vogel mit dem Kulturpreis des Landkreises Erding 2010 ausgezeichnet.

Dieter Geitz - Vita
Unterricht an der KMS Erding in den Fächern Gitarre und Klavier.
Studium der klassischen Gitarre am Richard Strauss Konservatorium Müchen und an der Hochschule Mozarteum in Salzburg mit den Abschlüssen staatlich geprüfter Musikleher und dem Konzertdiplom.
Lehrtätigkeit an der KMS Erding seit 1979.
Diverse professionelle Engegements ab 1985, vor allem als Mitglied der legendären Jochen Brauer Band, bzw. des Jochen Brauer Sextetts(1987-2004).
Im Lauf von 17 Jahren wurde fast ganz Europa bereist und jährlich eine Vielzahl von Konzerten gespielt inklusive diversen Fernsehaufzeichnungen, Rundfunkproduktionen und Künstlerbegleitungen.
Nationale Künstler:
Marlene Charell, Joy Fleming, Anna Maria Kaufmann, Angelika Milster, Wencke Myhre, Mary Roos, Deborah Sasson, Ireen Sheer, Lena Valeitis, Catharina Valente, Roberto Blanco, Howard Carpendale, Costa Cordalis, Jürgen Drews, Rex Gildo, Max Greger, Bata Ilic, Harald Juhnke/Paul Kuhn, Ivan Rebroff, Michael Schanze, René Kollo, Peter Kraus und viele andere
Internationale Künstler: Gloria Gaynor, The Supremes, Al Martino, Tony Christie und viele andere.
Regionale Aktivitäten als Chorleiter (Gospelchor Wartenberg bis 2005 und Frauenchor Erding bis 2007)
mit dem Jazztrio "Take 3" (Gela Ahrens und Hans Hartmann), seit 2010 mit der Funk und Fusion Band "Confusion" (Walter Ruckdeschel und Gabriel Keogh) und seit vielen Jahren bis heute mit Janine Hecht.
Pädagogische Aktivitäten:
Aufbau von Unterrichtskonzepten für den Klassenunterricht an Grundschulen
Mitinitiator des Bandcaoching Projektes an der KMS Erding

Kurt Müller - Vita
Staatl. gepr. Musiklehrer, Diplom- und Orchestermusiker, Blasorchester-Dirigent; Studium an der Hochschule für Musik in München und am Konservatorium der Stadt Würzburg. Hauptfach: Posaune (Blechblasinstrumente), Nebenfach: Klavier, Schlagwerk, Saxophon. Zusatzausbildung für die Leitung von Blasorchestern an der Bundesakademie Trossingen. Gründungsdirgent der Stadtkapelle Erding, Leitung des KMS Blasorchesters und des Vororchesters; Leitung von Ensembles, der Holzland-Blaskapelle, ehemals Big-Band Leiter. Mitglied bei: Taufkirchener Bläserquartett, Altbairische Blasmusik, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen bei der Dinkelsbühler Knabenkapelle, Himolla Blaskapelle. Diverse Konzertreisen nach Frankreich (Korsika), Spanien (Teneriffa), Niederlande.

Stephan Glaubitz - Vita
Als Jugendlicher: leidenschaftlicher E-Bassist in diversen Rock- und Jazz-Ensembles - Straßenmusik, Tanzmusik, Kleinkunst-Programme und Theatermusik als Kontrabassist bei Michaela Dietls "Trottoir" - Bandarbeit mit griechischen und afrikanischen Liedermachern, sowie Sängern aus der Blues- und Western-Szene - 10-jährige Konzerttätigkeit mit der bayerischen Klezmer-Band "Zwetschgndatschi" - späte Ausbildung in der Altöttinger Max-Keller-BfM und der Linzer Anton-Bruckner-Privatuniversität hauptsächlich in Chor- und Ensembleleitung, sowie Jazz-, Pop- und Klassik-Kontrabass - seither regelmäßige Mitwirkung in kleineren und größeren klassischen Kirchenkonzerten - Akkustische und elektronische Experimental-Musik-Projekte, wie z.B. "Moni" mit den Kummer-Brüdern - 5 Jahre feines Ohrenkino mit dem "Martina Eisenreich Quartett" - sehr spätes Lehramtsstudium u.a. in den Fächern Mathematik und Musik - Jazz im Duo mit Dieter Knirsch und in Michael Ausserbauers "Tenor Steps"; seit 2016 Leitung des Walpertskirchener Orchesters.
Pädagogische Aktivitäten:
Zahlreiche Musikprojektwochen an Haupt- und Grundschulen - Vieljährige Arbeit als Musiklehrer an Montessori-Hauptschulen - seit 1998 Betreuer, Bassist (und einziger Senior) des Inn-Salzach-Euregio-Jugendsymphonie-Orchesters - lebenslang diverse Instrumental-Lehrtätigkeiten - seit 2015 Basslehrer der Musikschule Haar.

Marieke Wassermann - Vita
Zweijährige Ausbildung und Abschluss zur Tanzpädagogin bei Iwanson International, Schule für zeitgenössischen Tanz. Fächer: Steuer, Anatomie, Tanzgeschichte, Schauspiel, Improvisation, Yoga, Ballett, Jazz-Dance, Contemporary, Hip Hop, Pädagogik (in Ballett, Contemporary, Jazz-Dance, Kindertanz und Yoga).
Anschließend einjährige Weiterbildung und Abschluss als Bühnentänzerin bei Iwanson International, Schule für zeitgenössischen Tanz in München.
Kursleiterin in der VHS Erding und der VHS Poing sowie Group Fitness Instructor im Body and Soul Erding. Themengebiete / Kurstypen: Zumba Fitness Instructor , Piloxing Instructor, Bokwa Instructor.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
20.01.2018
Uhrzeit
10:30 - 14:30 Uhr
Ort
Erding, Kreismusikschule, Freisinger Straße 91
Datum
20.01.2018
Uhrzeit
10:30 - 14:30 Uhr
Ort
Erding, Kreismusikschule, Freisinger Straße 91
Datum
20.01.2018
Uhrzeit
10:30 - 14:30 Uhr
Ort
Erding, Kreismusikschule, Freisinger Straße 91
Datum
20.01.2018
Uhrzeit
10:30 - 14:30 Uhr
Ort
Erding, Kreismusikschule, Freisinger Straße 91
Datum
20.01.2018
Uhrzeit
10:30 - 14:30 Uhr
Ort
Erding, Kreismusikschule, Freisinger Straße 91
Datum
20.01.2018
Uhrzeit
10:30 - 14:30 Uhr
Ort
Erding, Kreismusikschule, Freisinger Straße 91