Sie befinden sich hier:
Beruf & EDV / Kursdetails
Beruf & EDV / Kursdetails

T2253 Thema B1: Vom Entweder-Oder zum Sowohl-als-auch (K20) Respektvoll kommunizieren und gestalten

Beginn Sa., 09.11.2019, 13:30 - 17:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr 49,00 € (Gebühr mit Kulturkarte: 39,20 €)
Kulturkarte
  • Inhaber der Kulturkarte erhalten eine Ermäßigung von 20% auf diesen Kurs.
  • Falls Sie noch keine Kulturkarte haben, können Sie diese durch Kauf dieses Kurses zum Preis von 49,00 € für nur 9 € erwerben.
  • Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Kulturkarte unter der 08122 9787-0.
Download(s) Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursleitung Susanne Bergner
Bemerkungen Schreibunterlagen

Besser werden in Alltag und Beruf
... vom Wachsen als Mensch und Kommunikationspartner - eine Seminarreihe

Unsere Welt, im Privaten, wie auch im Beruflichen, wird immer komplexer. Lebenslanges Lernen scheint nicht nur mehr ein Schlagwort zu sein, sondern wird immer mehr zur Realität. Dabei gewinnen Fragen der Lernorganisation aber auch der individuellen Erfassungs-, Bewertungs- und Verarbeitungsstrategien eine immer höhere Bedeutung. Wer Inhalte schnell aufnimmt und gut strukturiert, hat mehr Zeit zur Verfügung, sich im Kontext von Information oder persönlicher Kommunikation vor Manipulationen zu schützen und intelligent zu argumentieren.
Dieser zweite Aspekt verweist auf die Frage, was wir als Mensch zu einer lernwirksamen oder auch einfach nur gelungenen Kommunikation beitragen können. Sind wir wirklich in der Lage Zuzuhören, über unsere Positionen zu reflektieren und auch Kompromisse zu formulieren? Müssen wir, im schlimmsten Fall, nicht erst vom "Alphatier" zum Teamplayer "therapiert" werden? Oder aber im Gegenteil lernen, wenn nötig, uns zu wehren und "Pflöcke einzuschlagen"?

Diese Seminarreihe kann kein Allheilmittel sein. Sie will aber helfen, Lernen und Kommunizieren auf eine individuell bessere Grundlage zu stellen.

Thema B1:
Kommunikation ist gut, wenn sie sowohl dem eigenen Wesen wie auch der jeweiligen situativen Herausforderung entspricht. Sich am "Selbst" und an der Situation ausrichten zu können, ist anspruchsvoll in einer Welt, die heute in Bereichen wie Wirtschaft, aber auch Bildungsorganisationen als "VUCA-World" (volatility, uncertainty, complexity, ambiguity) beschrieben wird - eine Welt also, die sich durch Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität, Mehrdeutigkeit auszeichnet. Sind wir in diesen komplexen, konkurrenzorientierten Zeiten noch in der Lage, uns zu konzentrieren, den Anderen im Gespräch ernst zu nehmen und nicht nur die eigenen Belange in den Vordergrund zu rücken? Ist es uns gegeben, nach Kompromissen zu suchen oder wollen wir uns nur durchsetzen? Wie funktioniert gezieltes Zuhören und was sind sinnvolle Kompromissstrategien?
Das Seminar fördert die Teilnehmenden darin,
- die "quadratische" Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun mit der Praxis zu verbinden und "Mehrdeutiges" auf den Punkt zu bringen;
- das "Doppeln" als wohl wichtigste kommunikationspsychologische Methode kennenzulernen; sowohl das Selbstklärungs-Doppeln als auch das Doppeln in der Beziehungsklärung;
- das Wertequadrat als Methode anzuwenden, um sich zwischen Gegensätzen ausbalancieren und Kompromisse finden zu können.
Wir werden Inputs aus folgenden Bereichen verwenden: Rollenspiele, Übungen, Diskussion.

Die Referentin Susanne Bergner:
Studium der Germanistik (Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Zusatzausbildung in Kommunikationspsychologie am Friedemann-Schulz von Thun Institut, Hamburg, Fachbereichsleiterin an der VHS Waldkraiburg (Nov. 1992 bis Jan. 2002), seit Feb beschäftigt bei der München Klinik und seit September 2011 verantwortlich für Personalentwicklung.




Kursort

Erding VHS-Haus B 215

Lethnerstraße 13
85435 Erding

Termine

Datum
09.11.2019
Uhrzeit
13:30 - 17:00 Uhr
Ort
Lethnerstraße 13, Erding, VHS-Haus, Raum B 215